Referenznr.: BVA-2018-029-IT
Unternehmenspräsentation Weitere Angebote anzeigen

Bundesverwaltungsamt - mehrere Referentinnen / Referenten im Bereich Projektmanagement und Softwareentwicklung für eine unbefristete Beschäftigung Kennziffer: BVA-2018-029-IT

Ref.: BVA-2018-029-IT

Das Bundesverwaltungsamt (BVA) ist eine moderne und innovative Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern. Sie beschäftigt derzeit rund 5.500 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und nimmt als zentraler Dienstleister der Bundesregierung mehr als 150 verschiedene Aufgaben wahr.

Zur Verstärkung unserer IT-Teams in der Referatsgruppe Z III - Informationstechnik -- am Standort Köln suchen wir

 

 

mehrere Referentinnen / Referenten im Bereich Projektmanagement und Softwareentwicklung für eine unbefristete Beschäftigung
Kennziffer: BVA-2018-029-IT

 

In der Referatsgruppe Z III des BVA werden alle Bereiche der IT zentral gesteuert. Aktuell setzen wir große Projekte z.B. zur Digitalisierung des Asylverfahrens, der Fluggastdatenspeicherung, Smart Borders und des Regierungsprogramms „Digitale Verwaltung 2020“ um. Dabei setzen wir neueste Technologien wie Docker, Microservices und Continuous Delivery mit aktuellen Methoden (Scrum, Kanban etc.) ein, um den Fachbereich schnell mit passgenauen Anwendungen zu unterstützen.

 

 

Aufgabenportfolio

  • Fachliche Verantwortung eines Themenbereichs in Bezug auf Projektmanagement und Softwareentwicklung innerhalb eines Referats, ggf. mit eigenem fachlichen Team
  • Leitung von Projekten
    • Koordination und Anleitung von Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeitern, Dienstleistern und IT-Betrieb
    • je nach Projekttyp Übernahme der Rolle Projektleiter oder Scrum Product Owner
    • Erstellung und Kontrolle von Projekt-/Releaseplänen
    • Vorbereitung und Durchführung von Steuerungssitzungen
  • Querschnittsaufgaben wie Qualitätsmanagement, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Erstellung von IT-Sicherheitskonzepten, Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs oder
  • Laufbahnbefähigung bzw. Qualifikation für die Laufbahn des höheren Dienstes und nachgewiesene sehr gute IT-Kenntnisse mit Bezug zu den vorab genannten Aufgaben
  • Bereitschaft und Flexibilität zur Arbeit in einem dynamischen Aufgabenumfeld
  • Führungsanspruch mit hoher sozialer Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Durchsetzungsvermögen
  • Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit, mit schwierigen Situationen als Moderator erfolgreich umzugehen
  • Analytisches Denkvermögen, schnelle Auffassungsgabe, konzeptionelle Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit sowie zielorientiertes Handeln
  • Hohes Maß an Teamorientierung sowie Stressstabilität
  • Erfahrung in der Steuerung von externen Dienstleistern sowie hohe Kunden- und Serviceorientierung
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise sowie die Fähigkeit zur Darstellung und Vermittlung komplexer Sachverhalte
  • Nachgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement sowie gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu regelmäßigen planbaren Dienstreisen
  • Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG)

Arbeitgeber-Leistung

  • Einstellung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer tarifvertraglichen Probezeit von sechs Monaten. Wenn Sie sich bereits in einem Dauerarbeitsverhältnis oder Beamtenverhältnis (BesGrp A 13 h.D. oder A 14) bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber befinden, wird eine entsprechende Abordnung mit dem Ziel der Versetzung angestrebt.
  • Die Zuordnung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen tarifgerecht in die Entgeltgruppe 13 (dreizehn) des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der maßgeblichen Voraussetzungen kann eine Zulage für qualifizierte Fachkräfte gewährt werden.
  • Vielfältige und herausfordernde Aufgaben sowie eine schnelle Übernahme von Verantwortung
  • Flexible Arbeitszeiten im Team sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten und individuelle Personalentwicklung
  • Möglichkeit zum Bezug eines Großkunden-Tickets (vergleichbar „Job-Ticket“ / VRS-Bereich)
  • Reisekosten, Trennungsgeld und Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen

Das Bundesverwaltungsamt hat sich die Frauenförderung zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Die ausgeschriebenen Stellen sind für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Bewerber/innen, die in die engere Auswahlentscheidung einbezogen werden, müssen sich zunächst einem schriftlichen Auswahlverfahren unterziehen. Die Entscheidung über die Einladung zum mündlichen Auswahlverfahren erfolgt in Abhängigkeit vom Ergebnis des schriftlichen Auswahlverfahrens.

 

Interessenten/-innen bewerben sich bitte bis zum 07.05.2018 online über unser Bewerbungsportal. Bitte laden Sie im Anschluss Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen innerhalb von 5 Tagen in einer zusammenhängenden PDF-Datei (max. 10 MB) in das Online-Bewerbersystem hoch.

 

Der Link lautet: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/BVA-2018-029-IT/index.html.

 

Besuchen Sie uns doch unter www.bva.bund.de/karriere, um mehr zu erfahren - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Kontakt:
Servicezentrum Personalgewinnung
Tel.: 0228 99358-8755
personalgewinnung@bva.bund.de

Unternehmensbeschreibung

Das Bundes­verwaltungs­amt (BVA) ist eine moderne und innova­tive Behörde im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums des Innern. Sie beschäftigt derzeit rund 5.500 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und nimmt als zentraler Dienst­leister der Bundes­regierung mehr als 150 verschiedene Auf­bgaben wahr.

Vollständige Unternehmensbeschreibung anzeigen
Bestätigung